10% auf deine erste Bestellung mit dem Rabattcode: 10NEU Jetzt einkaufen

Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Matcha Tee Wirkung: So wirkt Matcha Tee

Welche Wirkung hat Matcha Tee genau, die dieses Grüntee-Getränk so kostbar macht?

Alles was Du über die Matcha Tee Wirkung wissen musst


Matcha Tee erfreut sich steigender Beliebtheit. Das liegt nicht nur daran, dass Matcha Tee- insbesondere in Form unserer einmaligen Matchatto-Kreationen - super lecker schmeckt. Das japanische Getränk aus grünem Tee hat auch vielfältige positive Auswirkungen auf Körper und Geist. In diesem Artikel bekommst Du einen ausführlichen Überblick über die Wirkung von Matcha und warum dieser einen festen Platz in Deinen Trinkgewohnheiten einnehmen sollte.

 

Wertvolles Grün: Was ist Matcha-Pulver?


Fangen wir zuerst mit der einfachen Frage an, was Matcha überhaupt ist.

Matcha-Pulver wird aus den Blättern des Tee-Strauches gewonnen - Camellia sinensis. Diese Pflanze ist übrigens die Mutter aller bekannten Teesorten, die sich lediglich in der Weiterverarbeitung und Feinheiten im Anbau unterscheiden. Im Vergleich zu klassischem Grüntee werden für Matcha die Blätter des Teestrauches kurz vor der Ernte verschattet. Dadurch sammeln sich in den Blättern des Tees besonders viele wertvolle Pflanzenstoffe und eine hohe Konzentration von Chlorophyll an.

Nach der Ernte wird aus den schonend getrockneten Teeblättern ein feines Pulver gemahlen. Fertig ist das Matcha-Pulver, dass wir als Matcha Tee kennen und das - in hoher Qualität - dieses wunderschöne Grün als Farbe aufweist.

 

Gesund und munter: Die Matcha Tee Wirkung im Überblick


Welche Wirkung hat Matcha Tee nun genau, die dieses Getränk so kostbar macht?

Für die hier zusammengefassten Informationen haben wir einen Blick in dokumentierte Studien und diverse Internetbeiträge geworfen. Viele Studien beziehen sich dabei allgemein auf grüne Tees. Da die Wirkstoffe im Matcha denen vom grünen Tee ähneln, nur höher konzentriert sind, lassen sich die Aussagen dieser Studien entsprechend übertragen.

 

Matcha - der gesunde Muntermacher


Starten wir mit dem Offensichtlichen. Für viele Menschen beginnt der Tag erst so richtig mit einer Tasse Kaffee als Synonym für einen extern Stoff, der munter macht. Wesentlich sanfter und gesünder geht das mit Matcha Tee.

Durch die spezifischen Inhaltsstoffe, die wir uns später noch genauer anschauen, gelingt Matcha Tee der Spagat, nicht nur aufzuputschen, sondern auch gleichzeitig zu beruhigen. So entsteht eine sanfte, natürliche Wachheit, ganz ohne Nervosität, innere Unruhe oder plötzlichen Leistungsabfall, wie es beim Kaffee häufig der Fall ist.

 

Matcha zum Schutz der Gehirnfunktion


Neben dem aufmunternden und entspannenden Effekt wirkt Matcha Tee auch positiv auf die Konzentration und die Gehirnleistung. Daher ist dieses Grüntee Pulver auch besonders gut als Begleiter durch den Arbeitstag geeignet. Der Tee sorgt dafür, dass unsere Gehirnfunktion bis ins hohe Alter erhalten bleibt.

Die Analyse zahlreicher Studien zeigt, dass grüner Tee die Risiken für kognitive Störungen, insbesondere im Alter, reduzieren kann.

 

Wirkt Matcha als Antidepressivum?


In Japan wurde an über 1000 älteren Menschen eine Studie durchgeführt, um den Zusammenhang zwischen Depression und dem erhöhten Konsum von grünem Tee herauszufinden.

Tatsache ist, dass Personen, die regelmäßig 4 oder mehr Tassen grünen Tee tranken einen 44% igen Rückgang von Depressionssymptomen zeigten, im Vergleich zu Menschen, die nur 1 Tasse oder weniger tranken. Auch eine andere Studie in Japan bestätigt eine positive Korrelation zwischen dem Konsum von grünem Tee und einer um 51% geringeren Wahrscheinlichkeit, Depressions-Symptome zu entwickeln.

 

Matcha Tee Wirkung auf die Gesundheit


Matcha Tee werden auch viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit nachgesagt. Es gibt bereits einige Studien, die dies bestätigen. Viele Wirkungen werden auch aus den Inhaltsstoffen wie z.B. den Antioxidantien abgeleitet, über die bereits mehr bekannt ist als über die konkreten Effekte von grünem Tee.

Die wertvollen Inhaltsstoffe im Matcha Tee bewirken grundsätzlich eine Stärkung des Immunsystems und des allgemeinen Wohlbefindens. Der Entspannungseffekt von Matcha beeinflusst die Gesundheit ebenfalls positiv, denn Stress ist eine große Belastung für unseren Körper.

Studien an Tieren lassen Schlussfolgerungen zu, dass Matcha Tee bei vielen Krankheiten helfen kann. Er soll Entzündungen hemmen und sogar vor Krebs schützen.

 

Matcha Tee Wirkung auf den Blutzuckerspiegel


Durch eine Tasse Matcha Tee kann der Blutzuckerspiegel gesenkt werden. Damit ist dieses Getränk auch zur Unterstützung bei Diabetes Erkrankungen geeignet. In Zusammenhang mit Studien, die darauf hinweisen, dass Grüntee auch den Cholesterinspiegel senken kann, lassen sich positive Schlussfolgerungen für die Unterstützung bei Herz-Kreislauf Erkrankungen ziehen.

 

Schöne Haut dank Matcha


Die Antioxidantien im Matcha können unter anderem vor freien Radikalen schützen. Freie Radikale befeuern den Alterungsprozess und können unsere Zellen schädigen. Mit Matcha Tee als Jungbrunnen und Waffe gegen freie Radikale sind die Zellen besser geschützt. Wusstest Du übrigens, dass Du für schöne Haut Matcha nicht nur trinken, sondern das Pulver auch als Gesichtsmaske nutzen kannst?

Die Wirkung von Matcha Tee auf die Haut kannst Du verstärken, indem Du den Schwung nutzt und Dich viel an der frischen Luft bewegst. Und falls Dir unterwegs die Kräfte schwinden, gibt es bei Matchatto auch Matcha Drops, die Du schnell zwischendurch kauen und schlucken kannst.

 

Matcha Tee fördert eine gesunde Darmflora


Eine gesunde Darmflora ist für unsere Gesundheit ganz entscheidend. Matcha Tee hat eine positive Auswirkung auf unser gesamtes Verdauungssystem und insbesondere unsere Darmflora.

Wenn unsere Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, dann steigert das unter anderem den Appetit auf zuckerhaltige Speisen und Getränke. Regelmäßiges Trinken von Bio Matcha kann dem entgegensteuern.

 

Matcha Tee - Hilfe beim Abnehmen?


Eine wichtige Frage, die immer wieder auftaucht ist, ob und inwiefern Matcha Tee beim Abnehmen helfen kann.

Wissenschaftler konnten in Studien nachweisen, dass grüner Tee und ganz besonders Matcha tatsächlich das Abnehmen unterstützen kann. Für ein gesundes Körpergewicht spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Dazu gehört unter anderem ein guter Stoffwechsel, ein Appetit, der dem tatsächlichen Kalorienverbrauch des Körpers entspricht und eine gut funktionierende Fettverbrennung.

Genau diese Wirkung haben die Catechine, die Matcha Tee in hoher Konzentration enthält.

Sie sorgen dafür, dass der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt werden. Die Esslust wird vermindert. Gleichzeitig bringt der Genuss von Matcha viel Energie für sportliche Aktivitäten, die Du unbedingt nutzen solltest, wenn Du Gewicht verlieren willst.

 

Matcha - Fitmacher für Sportskanonen


Für Sportler, Fitness-Begeisterte und jeden, der sich gerne bewegt ist Matcha Tee ein muss. Es gibt fast nichts, was dieses Getränk nicht kann.

Matcha mit seinem Koffein und den wertvollen Antioxidantien spendet Kraft und Energie für alle Fitnessaktivitäten, schützt die Muskelfasern und unterstützt beim Muskelaufbau. Viele Sportler trinken verdünnten Matcha Tee als Kaltgetränk während und nach dem Training.

 

Kann Matcha die männliche Fruchtbarkeit verbessern?


Untersuchungen an chinesischen gesunden Männern haben ergeben, dass Männer, die regelmäßig grünen Tee tranken eine höhere Gesamtspermienzahl und Spermienkonzentration aufweisen konnten. Die Antioxidantien sorgen außerdem dafür, dass Zellschädigungen auch in diesem Bereich reduziert werden. Sogar die Beweglichkeit und Überlebensfähigkeit der männlichen Spermien werden durch den Genuss dieses Tees erhöht.

 

Welche Inhaltsstoffe sind für die positive Wirkung von Bio-Matcha verantwortlich?


Nachdem wir nun zahlreiche positive Auswirkungen vom Matacha Tee betrachtet haben, wollen wir etwas genauer hinschauen, welche Stoffe die Ursache hierfür sind.

Matcha Tee enthält unter anderem folgende wertvolle Inhaltsstoffe:

  • L-Theanin und weitere wichtige Aminosäuren

  • Eine hohe Konzentration an Antioxidantien wie EGCG (Epigallocatechingallat)

  • Vitamine A sowie weitere Vitamine und Mineralstoffe

  • Bitterstoffe

 

Aminosäuren und Koffein machen entspannt hellwach


Die Kombination aus L-Theanin, das unter anderem entspannende und positive Effekte auf unser Gehirn hat und Koffein sorgen für einen sehr gesunden wachmachenden Effekt.

Nervosität und Unruhe sowie steile Anstiegs- und Abwärtskurven bleiben aus. Erfahrungsberichte zeigen, dass die aufmunternde Matcha Tee Wirkung sanft und doch sehr deutlich ausfällt.

 

Bitterstoffe - nützliche Begleiter in allen Grüntee sorten


Die im Teepulver enthaltenen Bitterstoffe sind ebenfalls sehr gesund für unser Verdauungssystem und gehören zu den Ingredienzien, die den Stoffwechsel ankurbeln. Dabei sind diese Bitterstoffe in unserem Bio-Matcha kaum zu schmecken, denn viele Leute fürchten den bitteren Geschmack.

Wie stark dieser leicht bittere Geschmack zur Geltung kommt, hängt entscheidend von der Menge des verwewerndeten Teepulvers ab und wie lange der Tee steht.

Wer empfindlich auf Bitterstoffe reagiert, sollte den Matcha Tee möglichst zeitnah nach Zubereitung genießen und nicht lange stehen lassen.

Wusstest Du? Unsere ausgewogenen Rezepturen mit ätherischen Ölen, Gewürzen, Moringa und weiteren wertvollen Zutaten machen Matchatto zu einem besonders leckeren Getränk, das auch Leuten schmeckt, die sonst keinen Matcha mögen.

 

Catechine befeuern den Stoffwechsel


EGCG eine Form der sekundären Pflanzenstoffe mit hohem antioxidativen Potential. Dieses befeuert den Stoffwechsel, schützt unsere Zellen vor freien Radikalen und fördern möglicherweise auch die Durchblutung.

Die Antioxidantien sind auch der Grund, weshalb grüner Tee bei Magen-Darm-Infekten und Erkältungskrankheiten als bewährtes Hausmittel zum Einsatz kommt.

 

Spitzenreiter: Der ORAC-Wert von Matcha Tee


Die antioxidative Wirkkraft von Lebensmitteln wird mit dem sogenannten ORAC-Wert bestimmt (Oxygen Radical Absorbing Capacity) . Matcha Tee gehört unter den Superfoods zu den Spitzenreitern mit 1711 Einheiten pro Gramm.

Damit übersteigt dieser Wert sogar super gesunde Lebensmittel wie Goji Beeren oder Granatapfelkerne.

 

Wie profitierst Du am besten von den fantastischen Eigenschaften des Matcha Tees?


Bei so vielen tollen Eigenschaften willst Du sicherlich gleich loslegen und das Maximum für Dich und Deinen Körper herausholen. Deshalb verraten wir Dir jetzt, wie Du am besten von dem Superfood aus grünem Tee profitierst. Hier kommen die bedeutendsten Tipps für Deine Health Benefits:

 

Achte auf Qualität


Der wichtigste Punkt zuerst: Die Qualität von Deinem Matcha Tee ist entscheidend dafür, ob Du wirklich etwas für Deinen Körper tust. Insbesondere solltest Du auf Bio-Qualität achten, wie sie auch Matchatto bietet.

Denn sonst holst Du Dir neben tollen Ingredienzien auch Schadstoffe in Deinen Körper.

Die beste Qualität bieten Bio-Matcha Tees aus Japan. Bei Matchatto achten wird darauf, dass unser Matcha Pulver vom Anbau bis zur Herstellung höchste Güte bietet.

 

Wie viel Matcha darf man am Tag trinken?


Die optimale Menge von Matcha ist natürlich individuell verschieden. Eine Grenze der Verträglichkeit wird insbesondere durch den Koffein-Gehalt gesetzt. Eine Schale Matcha enthält ungefähr soviel Koffein wie ein Espresso, also ca. 35-40 Milligramm, natürlich abhängig von der Menge Pulver, die hier ungefähr bei einem Gramm liegt.

Die empfohlene Höchstmenge an Koffein für einen Erwachsenen liegt bei 400 mg.

Wir halten ungefähr 2 bis 5 Schalen Matcha pro Tag für eine gut verträgliche Menge.

Achte jedoch auf Dich und Deinen Körper. Kannst Du noch gut schlafen? Bekommst Du stärkeres Herzklopfen oder andere Symptome? Wenn Du noch keine Erfahrung mit Matcha Tee hast, steigere die Dosis am besten langsam.

 

Wann solltest Du Matcha Tee trinken?


Am meisten profitierst Du von den Inhaltsstoffen, wenn Du Deinen ersten Matcha direkt früh morgens nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen trinkst. Dann können die Wirkstoffe direkt in die Blutbahn gelangen.

Außerdem nutzt Du so die Effekte als Appetitzügler und zur Ankurbelung vom Stoffwechsel. Wenn Du ca. eine Stunde später frühstückst, ist der Tee soweit verarbeitet, dass auch die Aufnahme von einigen Stoffen wie z.B. Eisen, die durch Grüntee verringert werden kann, wieder voll funktioniert.

 

Wie solltest Du Dein Matcha Pulver zubereiten?


Egal ob Du aus der Zubereitung von Matcha eine kleine Zeremonie machst oder den Kraftspender zügig in der Küche zubereitest - auf die gesundheitlichen Vorteile hat das keinen Einfluss. Doch eine kleine Teezeremonie trägt zur Entspannung bei und hilft Dir, zwischendurch einmal abzuschalten.

Wichtig ist, dass Du das Matcha Pulver nicht zu heiß aufgießt - 60 bis maximal 80 Grad sind optimal. So bleiben Dir alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Ob Du den Matcha dann warm oder kalt genießt, bleibt Dir überlassen.

Ausführliche Informationen findest Du auch in unserem Beitrag "Matcha Zubereitung".

 

Gibt es neben Tee auch andere Möglichkeiten, Matcha zu genießen?


Matcha Pulver ist extrem vielseitig verwendbar. Falls Du keinen Tee magst, kannst Du das Pulver auch in Deine Smoothies mixen, übers Müsli streuen oder anderweitig Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einem Matcha-Latte? Du kannst im Sommer sogar Matcha-Eis herstellen.

Auf unserer Webseite findest Du jede Menge leckerer Rezepte aus der Matcha-Welt.

Wir wünschen Dir viel Spaß auf Deinem Weg und bestes Wohlbefinden beim Entdecken des Geheimnisses von Matchatto.


Älterer Post Neuerer Post

Unsere vielfältigen Sorten Matcha Tee

Matcha Tee mit Bio-Ölen

Matcha Tee Orange Bio 100g

€25,90 €24,90

Matcha Tee Zitrone Bio 100g

€25,90 €24,90

Matcha Tee Minze Bio 100g

€25,90 €24,90

Service-Hotline


Mo-Fr, 10:00 - 16:00 Uhr

Bewertungen

Shopbewertung - matchatto.de

Wir akzeptieren

Sichere Zahlung

Translation missing: de.general.search.loading